Energiebedarfsberechnung

Energiezufuhr und Energieverbrauch bestimmen unser Körpergewicht:

  • Liegt die Zufuhr an Kalorien (kcal) über dem Verbrauch, steigt das Körpergewicht automatisch an.
  • Ist das Verhältnis umgekehrt, sinkt das Körpergewicht.

Übergewicht ist also ein Bilanzproblem.
Der Körper verbraucht bereits in Ruhe einiges an Kalorien (Grundumsatz); zusammen mit der Energie, die er im Alltag aufwendet, ergibt dies den Gesamt-Energiebedarf. Tatsächlich nehmen wir beim Essen oft mehr Energie zu uns, als wir verbrauchen. Daher bildet sich bei vielen Menschen mit der Zeit ein Übergewicht.

Mit zusätzlichem Energieverbrauch (Leistungsumsatz) aber - z. B. durch mehr Bewegung und Sport - können Sie Ihr Gewicht reduzieren!

Der Gesamtenergiebedarf setzt sich aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz zusammen (jeweils pro Tag).

Energiebedarf = Grundumsatz        +  Leistungsumsatz                         
                        (Körper in Ruhe)       (Körper in Aktion)

Berechnung des Energiebedarfs:
Der Energiebedarf ist nicht bei jedem Menschen gleich: Er unterliegt verschiedenen Einflussfaktoren wie Alter, Geschlecht, Gewicht usw. Trotz dieser verschiedenen Einflussfaktoren lässt er sich aber annähernd berechnen und gibt uns damit einen Anhaltspunkt für unsere tägliche Ernährung.
    
Berechnungsbeispiel:
Für eine 30-jährige, 1,75 m große Büroangestellte wird der Energiebedarf so errechnet:

  • 1. Zuerst wird ihr Normalgewicht berechnet:
    Körpergröße in cm - 100 = Normalgewicht
    175 cm - 100 = 75 kg Normalgewicht
  • 2. Dann wird das Normalgewicht mit dem Energiefaktor, der sich aus der Art Ihrer körperlichen Tätigkeit ergibt, multipliziert.

  • Normalgewicht x Energiefaktor = täglicher Energiebedarf
    z.B.: 75 kg x 30 = 2 250 kcal

Bitte beachten Sie, dass sich mit zunehmendem Lebensalter der Energiebedarf reduziert:

  • ab 40 Jahre um ca. 10 %
  • ab 50 Jahre um ca. 15 % 
  • ab 60 Jahre um ca. 20 %.

Die folgende Tabelle hilft Ihnen dabei, Ihre körperliche Tätigkeit einzustufen:

 Energiefaktor
30

Energiefaktor
35-40

Energiefaktor
40-50

Leichte Tätigkeiten

Mittelschwere Tätigkeien

Schwere Tätigkeiten

Büro
Spaziergang
Auto fahren
Stadtbummel
Hausarbeit

Großputz
Renovierung
Fahrradtouren
Ausdauersport
Wanderungen
Gartenarbeit

Bauarbeiten
Schwere Gartenarbeit
Leistungssport
Umzug